Slow baking dunkler saftig-deftiger Schokokuchen mit Schokoglasur

DAS ist ein Schokokuchen, sag ich euch. Kein fluffig leichter Schokokuchen, sondern ein richtig deftiger Schokokuchen, der definitiv alle Schokogelüste befriedigt. Er ist nicht zu süß und sättigt schon mit kleinen Stücken 😀 Er bleibt lange saftig und schmeckt sogar am 2. bzw. 3. Tag noch besser als am ersten – es ist der perfekte Kuchen, wenn alles selbstgemacht sein soll und man nicht gerade 8 Arme hat. Noch dazu lässt er sich superschnell zusammenrühren. Gebacken habe ich ihn bei nur 140 Grad, weil mir sonst Schokokuchen am Rand stets zu trocken waren, so bleibt der Kuchen durch und durch saftig.

Rezept für eine 24cm Form:

Zutaten:
375g Butter
500g Zucker
6 Eier M (oder 5 Eier L)
2 TL Vanilleextrakt (oder 1/2 TL Bourbonvanille)

270ml heißes Wasser (oder Kaffee)
150g Kakaopulver (dutch-processed)

170g Mehl
30g gemahlene Mandeln (Nussfreie Variante: 200g Mehl)

Ofen auf 140 Grad vorheizen, Backform vorbereiten.

Erst werden die 270ml heißes Wasser (oder Kaffee) mit 150g Kakaopulver verrührt und zur Seite gestellt. In einer weiteren Schüssel wird das Mehl mit den Mandeln vermischt.
Mit der Küchenmaschine mixt ihr jetzt Butter, Zucker und Vanilleextrakt. Danach gebt ihr nach und nach die Eier hinzu und das Kakaogemisch. Der Mehl-Mandelmix wird über die flüssigen Zutaten gesiebt und mit einem Teigschaber verrührt. Das war auch schon alles.

Bei 140 Grad ca. 1:20h backen.

Schokoglasur:
150g Vollmilchschokolade (ich hatte hier die Lindt Lindor Schokolade, mmmmh)
2 EL Kakaopulver
50ml Sahne

Hinweis: Nehmt wirklich dutch processed Kakaopulver, dann wird der Kuchen schokoladiger und farblich dunkler.

Guten Appetit!

.
.
.

Partnerlinks:
Dutch Processed Kakao:
Bensdorp Kakao oder Cebe Kakaopulver

Springform:
KAISER Springform Ø 24

7 Kommentare bei „Slow baking dunkler saftig-deftiger Schokokuchen mit Schokoglasur“

  1. Hallo 🙂
    Ich würde deinen Kuchen gerne ausprobieren, allerdings ist mir die Vorgehensweise bei der Glasur etwas unklar. Lässt du die Sahne aufkochen und dann die Schokolade darin schmerzen und das ganze dann abkühlen bevor es auf den Kuchen kommt oder wie gehst du da vor?
    Danke für die antwort und liebe grüße Corinna 🙂

    1. Liebe Corinna, für die Schokoglasur lasse ich die Schokolade zusammen mit der Sahne und dem Kakaopulver über einem Wasserbad schmelzen. Damit du die schönen Drips an der Seite hinbekommst, lässt du die Glasur etwas abkühlen, bis sie dickflüssig ist 🙂 Lass es dir schmecken und gutes Gelingen! Ich freue mich über eine Rückmeldung sehr 🙂 Liebe Grüße, Daniela

  2. Super ich danke dir für deine schnelle Antwort und werde dir auf jeden Fall eine Rückmeldung geben ☺️

  3. Ich habe den Kuchen gestern gebacken für einen Geburtstag, er hat allen super geschmeckt!
    Ich habe den Kuchen noch zusätzlich mit weißen Lindorkugeln und weißen „Schokostreifen“ dekoriert sah sehr gut aus.
    Das gute am dem Kuchen ist das man ihn ohne Probleme einen Tag vorher backen kann ohne das er am nächsten Tag zu trocken ist.
    Vielen Dank für das super Rezept!

    1. Hallo Christina, das freut mich zu hören, dass der Kuchen allen geschmeckt hat! Er lässt sich sogar sehr gut auch 4, 5 Tage später noch essen. Ich habs einmal mit einem Stück ausprobiert, weil ich es testen wollte 🙂

  4. Der Kuchen ist super saftig und schmeckt richtig gut 🙂
    Super Rezept 🙂

    1. Das freut mich sehr, dass er schmeckt – das war mein Ziel 🙂

Schreibe einen Kommentar