Veganer Himbeer Kokos Cheesecake – A Smoothie Cake

Hey ihr lieben,

vegane Kuchen sind für mich definitiv (noch? Wer weiß!) eine Herausforderung, aber ich muss gestehen, dass ich es sehr faszinierend finde, mit welchen pflanzlichen Zutaten es möglich ist, tierische Produkte zu ersetzen. Ich habe erst vor kurzem gelesen, dass das Wasser, das beim Kochen von Kichererbsen entsteht (ein Hummus Abfallprodukt sozusagen), so eingedickt werden kann, dass es wie Eiweiß zum Aufschlagen ist. Wie verrückt ist das denn! Das benötigt man für diesen Kuchen zwar nicht, aber diese Erkenntnis hat mich wirklich zum Staunen gebracht.

Dieser Cheesecake benötigt etwas Vorlauf, da zum Beispiel die Cashews ca. 15h eingeweicht werden müssen, um sie pürieren zu können. Leider gibts kein Anschnittfoto, weil ich den Kuchen für einen Bekannten gemacht habe. Der Kuchen hat aber ALLEN sehr gut geschmeckt, darum gibt’s heute das Rezept für euch.

Materialien: 28er Springform, Tortenring

Zutaten:

Boden:
500g Datteln
100g gehackte Mandeln für den Crunch
300g gemahlene Mandeln
5 Prisen Salz

Füllung:
450g Cashews, die mind. über Nacht eingeweicht wurden
1,5kg Himbeeren
230g Zucker

1 Dose Kokosmilch à 400ml + nur das feste von 1 Dose Kokosmilch à 400ml
10g Agar Agar Gelierfix (aus dem Bioladen von Biovegan, von Maltodextrin-Agar Agar Mischungen benötigt ihr mehr, für ca 2,5l Flüssigkeit, vermutlich 5 Packungen)

1) Weicht die Cashews mindestens über Nacht in Wasser ein.
2) Vorbereitung des Bodens:
Schüttet über die Datteln kochend heißes Wasser und lässt sie ungefähr 30 Minuten einweichen, danach Datteln pürieren.
Legt eine Kuchenform mit Backpapier aus und bedeckt sie leicht mit gemahlenen Mandeln.
Verknetet nun das Dattelmus mit den Mandeln und dem Salz zu einem Teig. Verteilt den Teig gut in der Kuchenform und drückt ihn fest. Ich habe es am einfachsten mit den Händen geschafft. Nun ab in den Kühlschrank damit.
3) Püriert die Himbeeren mit den Cashews und dem Zucker. Ich habe es in unserem Standmixer in 3 Portionen geschafft. Püriert lieber etwas länger, um später keinen Sand von den Cashews zwischen den Zähnen zu haben.
4) Holt den Boden aus dem Kühlschrank. Ich habe den Boden nun bereits auf eine Papierunterlage gegeben und den Mandeldattelboden mit einem Tortenring fest umringt.
5) Versprudelt das Agar Agar mit der Kokosmilch/dem Kokosfett Gemisch in einem großen Topf, sodass das Himbeer-Cashew Püree noch hinein passt. Unter ständigem Rühren aufkochen und ca. 2 Minuten rührend kochen lassen. Herd abschalten, kurz überkühlen und dann das Himbeer-Cashew-Püree langsam unterrühren.
6) Cheesecake Masse auf den Boden schütten, kurz abkühlen lassen und dann im Kühlschrank weiter kühlen.
7) Tortenring abmachen, verzieren, fertig.

Schokoladenzahlen und Schokoraspel:
Die Zahlen habe ich anlässlich des 18. Geburtstages bereits am Vortag vorbereitet. Dafür schmelzt ihr ca. 1/2 Tafel Schokolade im Wasserbad, gebt sie in einen Spritzsack und lässt die Schokolade hier unbedingt etwas abkühlen. Ich habe leider nicht auf die Uhr geschaut, aber es waren sicher 15 Minuten. In dieser Zeit dickt die Schokolade wieder etwas, sodass es wesentlich einfacher ist, damit die gewünschten Zahlen zu malen. Ist die Schokolade zu flüssig, rinnt sie selbst bei winzig kleinen Löchlein überall hin, wo sie nicht hin soll. Auf dem Backpapier die gewünschte Zahl malen und trocknen lassen. Meine Zahlen waren ca. 10cm groß, das hat perfekt gepasst.

Für die Raspel habe ich den Rest der Schokolade dünn auf die Rückseite eines Backbleches gestrichen. Ist die Schokolade fest, könnt ihr sie mit der Seite eines Kuchenservierers langsam abschaben. Macht ihr die Schokolade dabei nur ein ganz bisschen warm, entstehen richtige Röllchen.

Lasst euch den Kuchen schmecken!
Daniela